Startseite
zu den Online Orakeln
zu den Tageskarten
Empfehlungen
Findeseite.de
der Webkatalog
Esoterik Online Shop
Engel Orakel
Liebesorakel
Magische Tattoos
Esoterik Urlaub Thailand
Über uns
Impressum
Esoterik-Links.de Counterservice und Webkatalog

Tarot Guide

Kartenlegen mit Tarot





Tarot ist ein uraltes Kartenorakel, lernen Sie Tarot kennen und damit sich selbst, denn Tarot ist ein Spiegel Ihrer Seele.
Tarot ist ein Kartenspiel mit 78 Karten. Es besteht aus 22 Trümpfen, 16 Hofkarten und 40 Zahlkarten. Man hat diese Karten früher bestimmt auch zum spielen benutzt, ganz früher vielleicht als Initiationsweg, heutzutage werden Sie eher ausschließlich zur Divination gebraucht.
Sie sind ein Spiegel der Seele. Richtig befragt zeigen sie den aktuellen Seelenzustand der fragenden Person an und vielleicht die daraus resultierenden Ereignisse in der Zeit. Sie stellen auf ihre Art und Weise symbolisch die ganze Welt dar, man könnte auch sagen, daß ganze Universum. Die Trümpfe werden dabei als innere Entwicklung gesehen. Viele Menschen benutzen zum Kartenlegen ausschließlich die 22 Trümpfe (auch "große Arkanen" genannt).
Die Tarot-Karten sind eine ganze Welt, oder nur ein Haufen auf Pappe gemalter Bildchen, sie sind der Schlüssel zum Innersten, oder einfach ein Paket Spielkarten. Auf jeden Fall sind sie ein großes Mysterium, sie werden jedem Menschen das, was er von ihnen erwartet, zeigen.



Leichter als mit der Astrologie können Sie mit diesen Karten umgehen. Tarot entstammt wahrscheinlich dem spätmittelalterlichen Europa des ausgehenden 14. Jahrhunderts (A.E. Waite: "Es gibt tatsächlich keine Geschichte des Tarot vor dem vierzehnten Jahrhundert"). Er war ursprünglich als Spiel gedacht, daraus entwickelte sich der wahrsagerische Gebrauch. Seit dem 18. Jahrhundert wird Tarot mit esoterischen Lehren in Zusammenhang gebracht. Als Hilfsmittel der Magie tauchte Tarot, wie viele andere Techniken in den Untergrund, unter anderem auch, weil es von der Kirche verfolgt wurde. Auch heute noch sieht es die Kirche nicht gerne und mir selbst wurde schon einmal von einem Pastor vorgeworfen, es sei "Teufelswerk". Die wahren Gründe, die ich hinter solch einer Ablehnung vermute, würden den Rahmen dieser Seite sprengen und auch nicht zum Thema gehören. Deshalb überlasse ich es der Verantwortung eines jeden freien Menschen, was er mit diesen Karten macht. Verantwortung ist aber wichtig, denn man kann auch manipulativ im negativen Sinne damit wirken.
Die einzigen, die Tarot nicht versteckten waren die Zigeuner. Das fahrende Volk, das sich der Beeinflussung durch die Kirche entziehen konnte, verbreitete das Kartenspiel und auch heute noch werden die Sinti in Zusammenhang mit Kartenlegen gesehen.


Copyright © by Spart-Bares GbR